Pflegeversicherung - die Möglichkeiten für Menschen mit Demenz und deren Angehörige kreativ nutzen!

Es gibt zahllose Broschüren, Ratgeber, Faltblätter unterschiedlicher Herausgeber, die das Thema „Leistungen der Pflegeversicherung für Menschen mit Demenz“ in unterschiedlicher Qualität und Ausführlichkeit behandeln. Alle diese Veröffentlichungen, so auch diese Darstellung hier, haben jedoch eine Schwachstelle: sie müssen im Allgemeinen verbleiben, Pflege und Betreuung hingegen ist eine jeweils individuelle Situation, die eine individuelle Antwort braucht. Daher ist es aus unserer Sicht unabdingbar, dass für die Organisation und Finanzierung einer Pflege- und Betreuungssituation eine lokal verankerte individuell zugeschnittene persönliche Demenzberatung erfolgt. Eine solche Beratung greift neben den anderen zentralen Aspekten „Umgang mit schwierigen Situationen“, “Wissen über die Erkrankung“ und "Psychosoziale Beratung – wie bewältigen wir die Aufgabe Demenz?“ das Thema „Leistungen der Pflegeversicherung und ggf. des Sozialhilfeträgers - wie kann man diese mit den örtlich vorhandenen Angeboten optimal zusammenbringen, um eine häusliche Pflege und Betreuung so lange wie verantwortbar durchzuführen?“ auf.

Lesen Sie mehr zu

Mit Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung / Aktion Demenz und des Integrationsteams der Stadt Ahlen wurden die InfoMaterialien in die türkische Sprache übersetzt. Sie finden diese auf der Seite "Migranten und Demenz".

Wir danken für die Nutzung des InfoMaterials der Pflege- und Wohnberatung in Trägerschaft des Vereins "Alter und Soziales e.V."